Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzeführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

EXPONA Design im Einsatz: „Wer hier nichts findet, findet nirgendwo was.“

 

Einmal probiert, nie mehr bereut: Seit 25 Jahren schwört ein Kölner Traditionsunternehmer auf EXPONA Bodenbeläge von objectflor. Genau wie seine Kunden. Eine Erfolgsstory.

Showroom, Klinik, Office oder Eventlocation – Joseph Zagolla, Geschäftsführer des etablierten „Teppich Schmitz“ und erfahrener Verleger – weiß, worauf es bei einem guten Bodenbelages ankommt. Deshalb hält er der EXPONA-Kollektion auch seit Jahrzehnten die Treue.

 

 

 

 

„Ich bin zwar nur der Verleger und die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Aber wer hier nichts findet, der findet woanders erst recht nichts.“

 

 

 

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt
Ein Motto, das für Zagolla von Anfang an voll aufgeht. Schon 1994, als Vinylböden für viele noch Zukunftsmusik waren, zeigte sich der Profi-Verleger experimentierfreudig und nahm die ersten Bodenbeläge von EXPONA in sein Portfolio auf. Mit Erfolg. Seitdem hat der „Mann der ersten Stunde“ für seine Kunden mehr als 45.000 Quadratmeter EXPONA verlegt. Und der Enthusiasmus ist ungebrochen. Auf beiden Seiten übrigens. Denn auch privat hat sich Joseph Zagolla auf EXPONA verlegt – aktuell liegt bei ihm ein dunkles Stein-Dekor.

Warum sind die Designbeläge so beliebt?
Diese Frage kann am besten ein Profi beantworten. Jemand, der tagtäglich eine Antwort auf die vielfältigen Wünsche und Ansprüche seiner Kunden finden muss. Für Zagolla stehen Design, Charakter und Atmosphäre dabei ganz oben. So unterstreichen EXPONA-Beläge den Markenkern bekannter Fashion-Marken zum Beispiel ebenso individuell, wie sie in Gesundheitseinrichtungen für das entscheidende Maß an Wohnlichkeit und Wärme sorgen.

„Oft finde ich in Krankenhäusern und Altenheimen einen nullachtfünfzehn-PVC-Boden vor, der aussieht, wie tot. Wenn man schon in eine Klinik muss, dann soll es dort bitteschön nicht aussehen wie in einer Metzgerei.“

Davon abgesehen zählen für den Traditionsunternehmer aber auch die „inneren Werte“ wie eine geringe Aufbauhöhe oder die Strapazierfähigkeit der Vinylböden. Und einmal mehr, dass sie nicht nur in puncto Design und Funktionalität mit der Zeit gehen. Wohngesundheit und Umweltfreundlichkeit beispielsweise sind Themen, die Kunden immer wichtiger werden. Gerade im öffentlichen Bereich.

 

 

 

„Da ist es für uns schon ein Pluspunkt, dass EXPONA zu 100 Prozent recyclingfähig ist und über die CE-Auszeichnung verfügt“, erklärt der Geschäftsführer.

 

 

 

Inspiration für Kenner: hier geht’s zur EXPONA-Kollektion.

 

 

Letztes Update: 27.08.19

  • Stressfrei renovieren ...

      Spießig, beschädigt oder schlicht unmodern: Nagt erst einmal der Zahn der Zeit am alten Fliesenbelag, ist eine smarte Lösung gefragt. Doch Baulärm und -staub sprechen oftmals gegen eine Renovierung. Dabei geht’s auch ohne Stress – dafür mit einem modernen Designboden.

    Mehr erfahren
  • EXPONA DESIGN – ...

    Friseursalons stellen ganz außergewöhnliche Anforderungen an Bodenbeläge. Hier punktet der Inneneinrichter Frikos mit den extrem widerstandsfähigen Designbelägen von EXPONA bei seinen Kunden.

    Mehr erfahren
  • Hört man nicht, spürt ...

      Wohnen, Arbeiten oder Freizeitgestaltung: 90 Prozent unserer Zeit verbringen wir in geschlossenen Räumen. Genau hier zeigen sich jedoch die größten Defizite hinsichtlich einer angemessenen Akustik. Dabei lässt sich eine gesunde, stressfreie Raumakustik dank kluger Produkte einfach realisieren.

    Mehr erfahren