Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzeführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

Einsatz von EXPONA Designboden statt Teppich

Im Hotel Aquis Grana in Aachen werden im laufenden Betrieb alle Zimmer renoviert. Anstelle von Teppich kommen EXPONA Designböden in Eicheoptik zum Einsatz, die leise wie textile Bodenbeläge sind.

Das zentral in Aachen gelegene Vier-Sterne-Hotel Aquis Grana ist seit 1982 eine beliebte Adresse für Wochenendbesucher und Geschäftskunden. Es bietet insgesamt 98 Zimmer, darunter sehr geräumige Suiten. Nachdem die Gästezimmer vor acht Jahren zuletzt renoviert worden waren, wurden nun im ersten Schritt 25 Zimmer umgestaltet. Die restlichen Räume folgen abschnittsweise in diesem Jahr. Das Einrichtungskonzept stammt von einem Planungsteam innerhalt der regional tätigen ABZ-Firmengruppe, zu der das Hotel gehört. Orientiert an den Farben und der Helligkeit von skandinavischer Innenarchitektur präsentieren sich die Zimmer einladend freundlich. Auch die Akkustik spielt hier eine große Rolle.

„Die schönen Böden spielen eine große Rolle bei der neuen Gestaltung der Zimmer.“ Erläutert Revenue Manager Giorgos Elefantis. „Dadurch wirkt alles leicht und modern. Genau das wollten wir erreichen.“

Ein Design – zwei verschiedene Vinylböden Kollektionen – bessere Akkustik

Als Farben dominieren Weiß, ein lichtes Blau und Grün sowie Beige-Grau-Töne. Dazu passt die helle, zeitlos elegante Eicheoptik von objectflor, die durchgängig verlegt wird. Für die Wohnbereiche wählten die Planer das Dekor „Natural Brushed Oak“ aus der Kollektion EXPONA SIMPLAY ACOUSTIC CLIC, die bei der Renovierung von Hotelzimmern zwei wesentliche Vorteile hat:

  • Dank des patentierten Klickträgers lässt sich der Bodenbelag ohne großen Aufwand klebstofffrei und schnell verlegen
  • Der zweite Pluspunkt ist eine fest mit dem Klicksystem verbundene Dämmunterlage. Sie wirkt stark schallmindernd und erzielt mit 20 dB das Trittschallverbesserungsmaß von textilen Bodenbelägen. Somit eine bessere Akkustik

In den Badezimmern kommt ebenfalls das Dekor „Natural Brushed Oak“ zum Einsatz. Hier jedoch in der mit Klebstoff verlegten Variante aus der Kollektion EXPONA DOMESTIC. Da diese Planken eine geringe Aufbauhöhe von nur zwei Millimetern haben, kann das Herausbrechen der alten Fliesen vermieden werden. Die Kombination dieser Kollektionen erleichtert die Umgestaltung der Zimmer und erfüllt alle Wünsche und Anforderungen an das neue einheitliche und barrierefreie Bodendesign.

 

Falls Sie eine Beratung benötigen für Ihr Projekt, melden Sie sich bei uns. Wir helfen gerne!

Letztes Update: 24.10.17

2 Kommentare zu "Einsatz von EXPONA Designboden statt Teppich"

  1. Hallo,
    ich war letztens bei einer Geschäftsreise in diesem Hotel und war sehr begeistert. Sehr schöne und gemütliche Zimmer.
    „Dadurch wirkt alles leicht und modern. Genau das wollten wir erreichen.“
    Das kann ich nur bestätigen und werde auch bei der nächsten Reise wieder in diesem Hotel nächtigen.
    Viele Grüße
    Peter P.

Kommentare sind geschlossen.

  • Klicken, kleben oder l...

      Alles ist möglich. Denn wie ein Designboden verarbeitet wird, entscheiden letztlich immer die Rahmenbedingungen. Je nach Einsatzbereich, Budget und Untergrund ist eine individuelle Lösung gefragt. Und das passende Produkt.

    Mehr erfahren
  • Inspiration ist King. ...

      Wie entstehen eigentlich zeitgemäße Designböden mit so spannenden wie abwechslungsreichen Dessins? Designböden, die den Spagat zwischen modernem Anspruch und dauerhaftem Charme meistern? Ein Einblick in unseren Designprozess.

    Mehr erfahren
  • Psssst… Schon gehört?

      Ein Leisetreter. Ein Trendsetter. Ein Allround-Talent: Das ist EXPONA CLIC 19dB . Der ultrarobuste, moderne Rigid-Core-Boden steht für eine zügige Renovierung und verfügt über einen Akustikschaumrücken, der die Schallübertragung in darunter liegende Räume um 19dB reduziert. Klick für Klick und Schicht für Schicht auf ganzer Fläche. Jetzt auch auf YouTube. Schon reingeklickt?

    Mehr erfahren